Erneut sind wir Preisträger geworden beim Deutschen Orchesterwettbewerb 2016 in Ulm

"Mit technischem Können und Spielfreude"

Zuletzt aktualisiert: 27 Januar 2015
Zugriffe: 2232

"Mit technischem Können und Spielfreude demonstrierte das Mülheimer Zupforchester am Samstag bei seinem Frühlingskonzert die Klangvielfalt und -kraft der Instrumente. Unter dem Motto "Zupfmusik pur" hatte Ensembleleiter und Dirigent Detlef Tewes ein Programm mit zeitgenössischen Originalkompositionen für Zupforchester zusammengestellt. Diese gaben dem Publikum im Kammermusiksaal einen Eindruck in die Vielseitigkeit der modernen Zupfmusik. So schafften die Musikerinnen und Musiker scheinbar mühelos den Wechsel zwischen traditionellen englischen Suiten, ruhigen Klangbildern und beschwingten Tänzen. (...)

Hier, aber auch in weiteren Teilen des Abends überraschte das Orchester an Gitarre, Mandoline, Mandola und Bass mit effektvollen Sprüngen zwischen Rhythmen und Stimmungen. Sie waren durch das nahezu perfekte Zusammenspiel des mehrfach ausgezeichneten Ensembles, aber auch durch die souveräne Führung seines langjährigen Leiters Detlef Tewes möglich.
Vor allem aber ließen die Musiker ihre Freude an der Zupfmusik auf das Publikum überspringen. Dieses belohnte das Orchester mit langem Beifall und wurde mit der schon traditionellen Zugabe verabschiedet: dem "Nachtständchen", einer romantischen Komposition des Bassisten Dominik Hackner."

Neue Ruhr-Zeitung - Mülheim, in der Ausgabe vom 13.05.2002 über das Konzert vom 11.05.2002 im Kammermusiksaal der Stadthalle Mülheim a.d. Ruhr

Kennen Sie schon unsere Musiklesung "Die Zaubermandoline"?

zaubermandolineGemeinsam mit den Autorinnen Inge Meyer-Dietrich und Anja Kiel haben wir aus ihrem Buch "Die Hüter des Schwarzen Goldes" eine Musiklesung konzipiert, die 2014 auf dem Gelände des Welterbes Zollverein in Essen Premiere feierte - dem Schauplatz des spannenden Finales der Geschichte. Details hierzu finden Sie unter www.zaubermandoline.de